Nazis und der 1. Mai – Was Nazis gegen Kapitalismus haben

Zum 1. Mai verkünden nicht nur Gewerkschaften ihre politischen Forderungen. Auch Neonazis nutzen den Tag, um sich antikapitalistisch zu geben. Doch ihre Forderungen führen nicht etwa in die Emanzipation, sondern in den Faschismus. Unser Autor Michael Barthel hat das Buch „Völkischer Antikapitalismus? Eine Einführung in die Kapitalismuskritik von rechts“ mitverfasst und stellt die Grundlagen rechter Kapitalismuskritik vor.

Neulich verkündeten ein paar Nazis aus Northeim stolz auf ihrer Website, dass sie eine Mobilisierungsveranstaltung zum 1. Mai in Dortmund abgehalten hätten. Selbstverständlich waren die Kameraden „bewegt“ nachdem sie sich einen Vortrag anhören mussten und auch die üblichen „Balladen zum Ausklang des Abends“ dürften für das ein oder andere Tränchen gesorgt haben. Wer sich schonmal via YouTube entsprechendes angetan hat, kann dies nachvollziehen. Ist nämlich eine traurige Angelegenheit. Hier weiterlesen…
Nazis1Mai-590x250